Lion-Sharks erobern Tabellenspitze zur Winterpause

+++ Erfolgreicher zweiter Spieltag der U13 +++
Vergangenen Sonntag war es wieder so weit, der zweite und somit vorletzte Spieltag der U13-Junioren stand vor der Tür. Erstmals standen die Trainer Pascal Volz und Veit Bammel aus Calw gemeinsam mit Simon Zoller aus Tübingen ihrem Team als Trainer-Trio zur Seite und hofften auf einen Doppelsieg um die Tabellenspitze zur Winterpause zu erobern.

Als erster Gegner standen die Hausherren aus Feuerbach auf dem Plan. Da sich die SG Calw-Tübingen im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams mit einem knappen 6-5 geschlagen geben musste, war der Druck auf Spieler und Trainer direkt hoch. Dieser Druck machte sich auch sofort durch einige Unkonzentriertheiten bemerkbar und so dauerte es nur 16 Sekunden bevor man in Rückstand geriet. Dieser Treffer bewirkte jedoch keinen Niederschlag sondern entfachte das Feuer in jedem einzelnen Spieler. So konnte Julian Kappler gerade einmal 12 Sekunden nach dem Gegentreffer mit einem platzierten Distanzschuss in die rechte obere Ecke ausgleichen. Nach genau 5 Minuten Spielzeit war es Alexander Ritzmann der sein Team dann endlich auch mit einem technisch sehr anspruchsvollen Volley-Schuss unter die Latte in Führung bringen konnte. Lange ging das Spiel jetzt hin und her und es war für beide Teams offen. Durch viel Glanzparaden von Jannis Löhmann im Tor konnten die Lion-Sharks jedoch in Führung bleiben. Fünf Sekunden vor der Halbzeit kann dann River Bolzle den Abstand seines Teams nach einem Rebound noch weiter ausbauen. Und auch nach der Pause ist es die Spielgemeinschaft die zielsicher ist und mit Erik Spiekermann trägt sich nach 42 Sekunden direkt der vierte Spieler als Torschütze in den Spielbericht ein. In den darauf folgenden Minuten fühlten sich die Lion-Sharks mit diesem Ergebnis jedoch zu sicher und spielten ihr Können als Team nicht mehr aus. Zwar konnte Ritzmann mit einem weiteren Treffer zum 5:1 das Ergebnis weiter stabilisieren jedoch war es immer wieder Löhmann der die gegnerischen Schüsse aus den Ecken seines Tores fischen musste und somit sein Team von hinten heraus Stabilität brachte. Auch Kappler konnte 3 Minuten vor Schluss im Zusammenspiel mit Ritzmann seinen zweiten Treffer erzielen. 30 Sekunden vor Schluss erzielten die Hausherren zwar noch einen Gegentreffer jedoch galt dieser nur der Ergebniskosmetik. Mit diesem Sieg und der herausragenden Leistung gingen die Spieler gestärkt in die Pause.

Im zweiten Spiel traf man auf den Nachwuschs von Floorball Schriesheim. Etwas unmotiviert und träge gingen die Spieler in diese Partie und gerieten wie bereits zuvor früh (41 Sekunden) in Rückstand. Die Antwort der Lion-Sharks lies diesesmal jedoch etwas auf sich warten, dann aber direkt mit einem Doppelschlag Tom Schlingmanns nach zweifacher sehr starker Vorarbeit Spiekermanns. Zwar konnte Schriesheim ausgleichen, jedoch traf Ritzmann mit einem Einzelgang und einem starken Lattenkracher zum 3:2 Halbzeitstand. Nun galt es nicht wie im Spiel zuvor sich auf seinen Torhüter zu verlassen. Die Jungs nahmen sich vor weiter zu treffen und als Team zu agieren. Dies setzten die Lion-Sharks auch zeitweise um. Zwar konnten Bolzle und Spiekermann mit zwei weiteren Treffern ihr Team vorne halten jedoch waren die Junioren der Schiesheimer stets mit einer Antwort parat. In Minute 5 packte die Lion-Sharks jedoch das Momentum und konnten innerhalb von 1 ½ Minuten mit drei Toren von Spiekermann, Kappler und Schlingmann (Hattrick) deutlich in Führung gehen. Auch in diesem Spiel war es erneut Löhmann, der sein Team immer wieder in Führung hielt und die Bälle mit starker Beinarbeit von der Linie kratzte. In den darauf folgenden Minuten wussten die Lion-Sharks auf jedes der Tore der Schriesheimer zu antworten und konnten sich somit den Endstand von 10-7 sichern.

Nach dieser starken Leistung der Nachwuchsspieler können die Junioren aus Calw und Tübingen verdient an der Tabellenspitze in die Winterpause gehen und sich fokussiert auf den nächsten und letzten und damit entscheidenden Spieltag in Calw vorbereiten.

Scorer der Lion-Sharks:
Alexander Ritzmann 7 (4 Tore + 3 Vorlagen)
Erik Spiekermann 5 (3 + 2)
Julian Kappler 5 (3 + 2)
Leon Moser 2 (0 + 2)
River Bolzle 2 (2 + 0)
Tom Schlingmann 4 (3 + 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.