AOK-GrundschulCup

UHLANDSCHULE HIRSCHAU HOLT DEN AOK-GRUNDSCHULCUP 2016

Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

Obwohl die Saison der WALTER Tigers Tübingen längst beendet ist, hieß es am vergangenen Samstag noch einmal „Basketball pur“ in der Paul Horn-Arena. Rund 160 Grundschüler aus Tübingen und der Umgebung trafen sich in der Heimspielstätte der Raubkatzen, um in 16 Mannschaften den AOK-GrundschulCup auszuspielen.

Nach einer kurzen gemeinsamen Aufwärmeinheit ging es im gewohnten Modus „Fünf-gegen-Fünf“ bei 14 Minuten durchlaufender Spielzeit in die Gruppenphase. Neben den traditionell starken Teams der Grundschulen aus Hirschau, Pfrondorf und Kirchentellinsfurt zeigten sich insbesondere die "Härtenfüchse" der Härtenschule Mähringen in bester Spiellaune und zogen ebenfalls in die Finalrunde ein. Auch die übrigen Mannschaften begeisterten die anwesenden Eltern und Trainer mit vielen sehenswerten Aktionen und leidenschaftlichem Einsatz. In der Endrunde setzte sich letztlich die Uhlandschule aus Hirschau vor der Graf-Eberhard-Schule Kirchentellinsfurt, der Grundschule Pfrondorf und der Härtenschule Mähringen durch und durfte den Siegerpokal in die Höhe recken.

Grundschule Hechinger Eck mit drei Teams am Start

Jugendkoordinator Hans Georg Kienzle konnte am Ende des Tages ein durchweg positives Fazit ziehen: „Die Kids hatten jede Menge Spaß und haben gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, möglichst viele Kinder für Bewegung und Basketball zu begeistern." Insbesondere zeigte sich Kienzle erfreut darüber, dass auch Grundschulen, an denen momentan noch keine Basketball-AG stattfindet, am Turnier teilgenommen haben. So stellte beispielsweise die Grundschule am Hechinger Eck alleine drei Mannschaften. „Ziel ist es diese Grundschulen in den kommenden Jahren ebenfalls ins Boot zu holen, denn das Interesse an der Sportart Basketball ist definitiv vorhanden", so Kienzle abschließend.